Die Alte Seilerei – Raum für Kultur

Mit dem neuen Spielort im Industriedenkmal erweitert der Chapeau Claque e.V. seinen Wirkungskreis. Im Zentrum des neuen Wohnareals auf dem Schaefflergelände stehen ab Januar 2016 Räumlichkeiten für kulturelle Nutzung zur Verfügung. Theater, Tanz, Lesungen, Musik, Vorträge, Kurse und Workshops können in der Alten Seilerei eine Heimat finden. Außerdem wird im regelmäßigen Betrieb handverlesenes Kulturprogramm veranstaltet. Und natürlich setzt der Verein seine Arbeit fort: Kinder- und Jugendtheater, Projektarbeit und kulturelle Bildung werden im neuen Haus umfangreich zur Geltung kommen. Besuchen Sie uns doch gerne einmal auf einen Kaffee oder bei unseren Veranstaltungen.

raum03

 „Raum für Kultur“ wird im neuen Veranstaltungsraum wörtlich genommen. Der Chapeau Claque e.V. stellt mit seinem neuen Veranstaltungsraum eine Bühne für die freie Szene in Bamberg zur Verfügung. Es soll vielen verschiedenen Akteuren der Bamberger Kulturszene ermöglicht werden eine Bühne für Ihre künstlerischen Projekte zu bekommen. Die Alte Seilerei umfasst maximal 180 Sitzplätze und bietet eine technische Grundausstattung für Theateraufführungen, Lesungen, Performances, Konzerte und sicherlich auch Ihr Projekt. Der Chapeau Claque e.V. möchte der Tendenz der Oberhand der freien Marktwirtschaft im Bereich der Kulturveranstaltung entgegenwirken und seine Räumlichkeiten im Sinne einer kulturellen Förderung zur Verfügung stellen.

raum06

Dies bedeutet, dass die Mietpreise entsprechend der Zahlungsfähigkeit bemessen werden. Grundprämisse ist der kostendeckende Betrieb des Hauses. Das Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter ist kein Geben und Nehmen, sondern es versteht sich als eine Kooperation zwischen Kulturschaffenden. Bei zahlungskräftigeren Kooperationspartner*innen werden höhere Mietpreise veranschlagt, die dann in Form von Querfinanzierungen weniger zahlungskräftigen Institutionen und Kulturschaffenden ermöglichen die Räumlichkeiten für einen sehr gering bemessenen Mindestsatz zu nutzen. Ein solches Querfinanzierungskonzept soll die Tragfähigkeit der Alten Seilerei – und somit des Chapeau Claque e.V. – sichern und zugleich eine freie Entfaltungsmöglichkeit für Kulturschaffende fördern.

raum04

Neben der Einmietung externer Akteure bildet die Alte Seilerei ein eigenes kulturelles Profil. Es werden neben den Theaterproduktionen des Chapeau Claque e.V. eigene Kulturveranstaltungen in der Alten Seilerei präsentiert. So soll neben externen Einmietungen eine Profilierung der Alten Seilerei in der Kulturlandschaft Bambergs hergestellt werden. Ein weiterer Eckpfeiler der Alten Seilerei ist das gastronomische Angebot. Dieser stellt zum Einen ein jugendpädagogisches Projekt des Vereins dar – in diesem wird mittels des gastronomischen Betriebs berufsorientierte und kulturelle Lebensgestaltung gefördert. Zum Anderen wird das Café das Bestreben des Vereins verwirklichen ein enges Verhältnis mit der unmittelbaren Nachbarschaft des Wohnareals „Schaeffler 2.0“ herzustellen. Das Café soll Anziehungspunkt für Anwohner*innen sein, ein soziales Forum und einen kulturellen Treffpunkt bieten, um der Bevölkerung des Bamberger Nordens die Lebensqualität im unmittelbaren Wohnquartier aufzuwerten.

raum_impressionen3

Mit der Schaffung eines Raums für Kultur in der Alten Seilerei öffnet der Chapeau Claque e.V. seine Räumlichkeiten für externe Veranstalter in vielerlei Hinsicht. Freie Theatergruppen, musikalische Projekte, Tanzkompanien aber auch Firmen, Vereine, Parteien, NGOs oder Stiftungen können die Alte Seilerei mieten um dort öffentliche und nicht-öffentliche Veranstaltungen durchzuführen. Die Räume lassen sich verschiedenartig nutzen: mit Bühne/ohne Bühne, mit Tribüne/ebenerdig, mit Café und Workshopraum, nur Café/nur Saal usw. Die Anforderungen an den Raum, sowie die technische Ausstattung und die Konditionen sind individuelle Verhandlungssache.

raum02